OFFENE SONNTAGE

Führungen, Gespräche und Sonderführungen


OffeneSonntage.jpg

 

Luftaufnahme.jpg

Foto: S.P. Helicopter Service GmbH

Offene Sonntage 

Besichtigungen des Kunst-, Wohn- und Arbeitsareals von Erich Hauser:

  • 30. April 2017

  • 28. Mai 2017
  • 25. Juni 2017
  • 30. Juli 2017
  • 27. August 2017
  • 24. September 2017

Geöffnet: 11:00 - 17:00 Uhr

 

Führungen durch Park, Kunstsammlung, Werkstatt und Wohnhäuser um 11:30 Uhr und 14:00 Uhr.

(3,50 EUR pro Person)

Der Eintritt in den Skulpturenpark ist frei.

Das Stiftungscafé ist geöffnet.


OffenerSonntag2017.jpg

Foto: Heide Friederichs

Sonntag, 30. April 2017, 11.00 – 17.00 Uhr

Erster offener Sonntag in der Kunststiftung Erich Hauser mit Abenteuer-Kunst- Tour für kleine Entdecker

 
Nach der Winterpause ist erstmals in diesem Jahr das Kunst-, Wohn- und Arbeitsareal von Erich Hauser am Sonntag, 30. April 2017, von 11.00 bis 17.00 Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich. In der weitläufigen Parkanlage sind Skulpturen aus allen Schaffensphasen des renommierten Bildhauers zu sehen. Erich Hauser, der hier von 1970 bis zu seinem Tod 2004 lebte, verwirklichte sich seine Vorstellung eines Gesamtkunstwerks, eine spannungsvolle Verbindung von Architektur, Kunst und Natur. Neben seinem zeitlos schönen Wohnhaus, das 1969 von dem Stuttgarter Architekten Prof. Roland Ostertag entworfen wurde, befinden sich auch eine Wohnpyramide, seine 1990 eingeweihte Werkstatthalle und ein Ausstellungsraum, in dem eine Auswahl an Zeichnungen, Multiples und Skulpturen gezeigt wird, auf dem Gelände.
 
Im Rahmen von Führungen (pro Person 3,50 Euro) um 11.30 Uhr und um 14.00 Uhr können der Skulpturenpark sowie die Gebäude und die Kunstsammlung mit herausragenden Bildern aus der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts besichtigt werden. Kinder (ab 8 Jahren) sind herzlich zu einer Abenteuer-Kunst- Tour mit Heiderose Langer eingeladen. Von 14.00 bis 15.30 Uhr gibt es im Park und in den Häusern viel zu entdecken. Es ist keine Anmeldung erforderlich.
 
Im Stiftungscafé ist zudem eine Fotodokumentation aus dem Archiv von Erich Hauser ausgestellt. Gezeigt werden Fotos von Hauser-Skulpturen im öffentlichen Raum. Außerdem ist die Videoinstallation „Trollvideo“ (2000) von der in Oslo lebenden Künstlerin Marianne Heske (geb. 1946 in Alesund, Norwegen) zu sehen. Die Künstlerin ließ Erich Hauser seine eigene, überaus phantasievolle Geschichte über Trolle im Schwarzwald erzählen. Sie ermöglicht in diesem Video dem Betrachter einen ganz neuen Blick auf Erich Hauser. Außerdem laufen mehrere Filme über Erich Hauser, sein Leben und Werk.
 
Bis Ende September besteht wieder die Möglichkeit, an jedem letzten Sonntag im Monat durch den Skulpturenpark zu laufen und an den öffentlichen Führungen teilzunehmen. Auch in diesem Jahr haben wir wieder unser Stiftungscafé geöffnet.
 
Nach telefonischer Voranmeldung sind Gruppenführungen durch den Skulpturenpark, Wohnhaus und Werkstatt auch außerhalb der offenen Sonntage möglich.

Angebote für Kinder und Jugendliche

Kinderaktion_OffeneSonntage.jpg

Workshops für Kinder (ab 8 Jahren)

Die Teilnahme ist kostenlos.

Schulprojekte auf Anfrage.

 

Die Termine werden zeitnah bekannt gegeben.

 


Stiftungscafé

Im Stiftungscafé ist bis zum Ende der Saison eine Fotodokumentation aus dem Archiv von Erich Hauser ausgestellt. Gezeigt werden Fotografien seiner Skulpturen im öffentlichen Raum aus den 1970er Jahren. Außerdem ist die Videoinstallation "Trollvideo" (2000) von der in Oslo lebenden Künstlerin Marianne Heske (geb. 1946) zu sehen. Die Künstlerin ließ Erich Hauser seine eigene, äußerst phantasievolle Geschichte über Trolle im Schwarzwald erzählen. Sie ermöglicht in ihrem Video dem Betrachter einen ganz neuen Blick auf Erich Hauser.
Das Stiftungscafé ist an den offenen Sonntagen geöfnet.
 

Führungen

Führungen sind auch außerhalb der offenen Sonntage nach telefonischer Anmeldung möglich. Neben den allgemeinen Führungen finden auch Sonderührungen zur Architektur des Areals, der Kunstsammlung sowie der Larvensammlung Erich Hausers statt.