CHRONIK OFFENE SONNTAGE

Offene Sonntage 2020

5OffenerSonntag.jpg

Skulpturenpark Kunststiftung Erich Hauser; Foto: Kunststiftung Erich Hauser

Offene Sonntage 2020

  • 26. April 2020
  • 31. Mai 2020
  • 28. Juni 2020
  • 26. Juli 2020
  • 30. August 2020
  • 27. September

Zusätzlich ist der Skulpturenpark von April bis Oktober jeden Samstag von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

 

Führungen:
11.30 / 14.00 Uhr
Gruppenführungen sind auch außerhalb der offenen Sonntage auf Anfrage möglich.

Führungsgebühr:
5,– Euro pro Person
(Schülerinnen und Schüler sowie Studierende frei)
Dauer: ca. 1 ½ Stunden


Luftaufnahme.jpg

Skulpturenpark Kunststiftung Erich Hauser; Foto: S.P. Helicopter Service GmbH

Offener Sonntag 28. Juni 2020

 

• 15.00 Uhr Salinenrundgang mit Martina van Spankeren-Gandhi, M.A. Leiterin des Salinenmuseums „Unteres Bohrhaus“, Rottweil.

 

1970 zog Erich Hauser mit seiner Werkstatt in eines der Häuser der ehemaligen königlichen Saline Wilhelmshall, in denen der Torf gelagert wurde. Der Betrieb war ein Jahr zuvor geschlossen worden, aber ein kleiner Teil der Gebäude steht heute noch. Martina van Spankeren-Gandhi führt hinter die neuen Industriebauten und Handelshäuser zu den noch erhaltenen Teilen der alten Industrieanlage. Anschließend lädt der Förderverein zum Besuch des Salinenmuseums „Unteres Bohrhaus“ im nahegelegenen Primtal ein.

 

salinenmuseum-rottweil.de →


Honigklang.jpg

Foto: Andreas H.H. Suberg

Offener Sonntag 26. Juli 2020

  • 11.00 bis 17.00 Uhr
  • Öffnung des Skulpturenparks mit begleiteten Rundgängen um 11.30 und 14.00 Uhr
  • 17.00 Uhr: Im Anschluss an den offenen Sonntag findet mit Arnhold Budick eine kostenlose Kirchenführung (ca. 45 Minuten) in Sankt Maria in Schramberg statt. Treffpunkt ist um 17.00 Uhr vor der Kirche, die sich am Ortseingang befindet.

Sonderveranstaltung

  • 14.00 Uhr Präsentation der Klanginstallation
  • 15.00 Uhr Gespräch

Gespräch im Skulpturenpark mit Andreas H.H. Suberg, Komponist, Klang- und Medienkünstler, Riko Schückmüller, zweiter Vorstand des Bezirksimkervereins Rottweil und Heiderose Langer, Geschäftsführerin der Kunststiftung Erich Hauser, über die Thematik sowie Arbeitsweise des Komponisten und die Realität der Bienen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Um eine Anmeldung wird gebeten.

 

Die Klanginstallation HONIGKLANG VII von Andreas H.H. Suberg entstand für den Skulpturenpark Erich Hauser im Auftrag der Kunststiftung Erich Hauser anlässlich des 90. Geburtstagstages des 2004 verstorbenen Bildhauers. Sie ist an jedem offenen Sonntag bis September im Skulpturenpark zu erleben.

 

Zum Beitrag HONIGKLANG III auf 90jahre-erichhauser.de→


TagDesStahls.jpg

Katrin Feulner, relation 01, 2017, gefundenes Metallobjekt, Stahl,
Neusilber, 15,5 x 4,5 x 2,5 cm; Foto: David Fischer

 

TagDesStahls-2.jpg

Blick in die Werkstatthalle; Foto: Sonja Vordermaier

Offener Sonntag 30. August 2020

und Tag des Stahls

 

11.00 bis 18.00 Uhr

Werkstatthalle und Skulpturenpark

 

Einladungskarte Tag des Stahls [PDF] 

 

An diesem Tag steht der Werkstoff Stahl, den Erich Hauser nahezu ausschließlich für seine Skulpturen verwendet hat, im Mittelpunkt. Es erwarten Sie Vorführungen der Verarbeitungsprozesse des Stahls von Gerhard Link, Schmuckobjekte von Katrin Feulner und Erich Hauser, Vorträge über die Geschichte der Stahlskulptur von Dieter Brunner und über die heutige industrielle Nutzung des Stahls von Rudolf Ketterer, ein Bastelworkshop mit Stahldraht für Kinder von Monika Broghammer, Führungen durch den Skulpturenpark und Musik von Jan Heinke, der auf seinen selbstgebauten Stahlinstrumenten spielt. Der Programmablauf wird noch bekannt gegeben.

 
Programm
  • 11.00 Uhr Öffnung des Parks
  • 11.30 Uhr begleiteter Rundgang durch den Skulpturenpark mit Gabi Schwarz (30 bis 45 Minuten)
  • 12.30 bis 13.15 Uhr Gerhard Link, ehemaliger Werkstattleiter, spricht über den Herstellungsprozess der Stahlskulpturen 
  • 13.30 Uhr Jan Heinke spielt auf seinen Stahlinstrumenten
  • 13.30 Uhr begleiteter Rundgang mit Hans Aicher (30 bis 45 Minuten)
  • 13.30 bis 16.30 Uhr Bastelworkshop für Kinder mit Monika Broghammer
  • 14.15 bis 15.00 Uhr Vortrag Rudolf Ketterer, ehemaliger Geschäftsführer, Bucher Stahlhandel GmbH, über die industrielle Nutzung von Stahl
  • 15.00 Uhr Jan Heinke spielt auf seinen Stahlinstrumenten
  • 15.30 bis 16.15 Uhr Vortrag Dieter Brunner, Kunsthistoriker, über die Geschichte der Stahlskulptur im Südwesten
  • 16.30 Uhr Jan Heinke spielt auf seinen Stahlinstrumenten
  • 17.00 Uhr eventuell Wiederholung des Vortrages von Dieter Brunner 
In der Werkstatthalle und im Skulpturenpark
Präsentation 
Schmuckobjekte von Katrin Feulner
Edelstahlobjekte von Gerhard Link
Schmuckobjekte von Erich Hauser
 
Im Park 
Honigklang-Komposition von Andreas H.H. Suberg
 

OffeneSonntage.jpg

Skulpturenpark mit Wohnpyramide Kunststiftung Erich Hauser; Foto: Kunststiftung Erich Hauser

Offener Sonntag 27. September 2020

  • Führungen 11.30 Uhr / 14.00 Uhr
  • Kirchenführung Sankt Maria in Schramberg, Arnhold Budick zur Kirchenkunst von Erich Hauser 17.00 Uhr

Workshop für Erwachsene

  • 14.00 bis 17.00 Uhr
  • Workshop mit Uwe Gölzer, Energiearbeiter
  • Die Teilnahme ist kostenlos

In Erich Hausers Wohnpyramide können Sie durch Erfahrung die Kraft der Pyramidenenergie kennenlernen. Auch kleine Schlaf- und Speisepyramiden werden als wirkungsvolle Kraftquellen erfahrbar.


Sonderführung

  • Sonntag, 08. November 2020, 15.00 Uhr

  • Treffpunkt: Peter-Meyer-Schule, Schramberg

Hauser in Schramberg – ein kostbarer Mosaikstein in der Stadtgeschichte, Teil II – Stadtrundgang mit Hans Haaser und Arnhold Budick zu Früh- und Spätwerken von Erich Hauser. Außerdem gibt Gerhard Link den Teilnehmern gerne Auskunft auf Fragen zur Herstellung der Plastiken.


Stiftungscafé

Im Stiftungscafé ist bis zum Ende der Saison eine Fotodokumentation aus dem Archiv von Erich Hauser ausgestellt. Gezeigt werden Fotografien seiner Skulpturen im öffentlichen Raum aus den 1970er Jahren. Außerdem ist die Videoinstallation "Trollvideo" (2000) von der in Oslo lebenden Künstlerin Marianne Heske (geb. 1946) zu sehen. Die Künstlerin ließ Erich Hauser seine eigene, äußerst phantasievolle Geschichte über Trolle im Schwarzwald erzählen. Sie ermöglicht in ihrem Video dem Betrachter einen ganz neuen Blick auf Erich Hauser.
Das Stiftungscafé ist an den offenen Sonntagen geöfnet.
 

Führungen

Führungen sind auch außerhalb der offenen Sonntage nach telefonischer Anmeldung möglich. Neben den allgemeinen Führungen finden auch Sonderführungen zur Architektur des Areals, der Kunstsammlung sowie der Larvensammlung Erich Hausers statt.