BIOGRAFIE

1930 geb. am 15.12. in Rietheim, Kreis Tuttlingen  
1945-48 Lehre als Stahlgraveur, gleichzeitig Unterricht im Zeichnen und Modellieren im Kloster Beuron   
1949-51 Abendkurse an der Freien Kunstschule in Stuttgart, Abteilung Bildhauerei  
1952 freier Bildhauer in Schramberg  
1958 Förderpreis, "Kunstpreis der Jugend", Stuttgart  
1963 Kunstpreis »Junger Westen«, Recklinghausen; »Mention honorifique«, 3. Biennale de Paris  
1964-65 Gastdozent an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg  
1965 Burdapreis für Plastik  
1969 »Premio Itamaraty«, Großer Preis der X. Biennale in São Paulo  
1970 Mitglied der Akademie der Künste Berlin; Mitbegründer des Forum Kunst, Rottweil  
1972 Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland  
1975 Biennale-Preis für Kleinplastik, Budapest  
1979
Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik
Deutschland
 
1984-85 Gastprofessur an der Hochschule für Bildende Künste, Berlin  
1986 Verleihung des Professorentitels durch den Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg  
1988 1. Preis der Helmut-Kraft-Stiftung, Stuttgart  
1995
Oberschwäbischer Kunstpreis; Ehrenbürger der Stadt Rottweil
 
1996 Gründung der Kunststiftung Erich Hauser  
2000 Verleihung der Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg; Kulturpreis der Stadt Rottweil  
2004
stirbt am 28. März auf seinem Anwesen in Rottweil
 leer.gif